Wintercheck
Saisonal

Wintercheck 

Dies beinhaltet

- Gültigkeit §57a Plakette
- sämtliche Flüssigkeitsstände
- Licht- und Batteriefunktion
- Zustand & Druck der Reifen inkl. Reserverad und Wischerblätter
- Bremsanlage und Bremsflüssigkeit
- Zustand der Bremsbeläge und -scheiben
- Klimaanlagen- und Lüftungsfunktion
- Check des Unterbodens
- 1 Liter Motoröl
- 1 Liter Scheibenklar

Dauer: ca. 1 Stunde

Preis: €49,00  (Nachgefüllte Flüssigkeiten werden gesondert verrechnet)

WARUM DEN WINTERCHECK?

Mehr als die Hälfte der der gesamten Österreicher/innen tritt den Winterurlaub im Ausland mit dem eigenen PKW an. Damit man größere Überraschungen vermeiden kann, sollte das Fahrzeug vor dem Reisebeginn noch gründlich geprüft werden.
Im Stau hat zum Beispiel keiner Lust herauszufinden, dass die Heizung eigentlich gar nicht richtig funktionsfähig ist.
Wir empfehlen vor Antritt Ihres Urlaubs einen Wintercheck durchführen zu lassen. Weiters haben wir für Sie eine kleine Checkliste zusammengestellt, was bei einer Autoreise in den Winterurlaub, zu beachten ist. Für unsere Kundinnen und Kunden mit Familie finden Sie auch noch ein paar Tipps für die Reise mit Kindern.

Winterurlaub - Checkliste

Winterreifen

Schneeketten

Frostschutzmittel im Scheibenwischer-Wasser
Pannendreieck
Warnwesten für alle Insassen
Verbandskasten (nicht abgelaufen)
Grüne Versicherungskarte empfohlen
Eiskratzer und Türschloss-Enteiser
Licht am Tag auf Autobahnen und außerhalb des Ortsgebietes
Achtung bei fehlgeschlagenen Zahlungen auf Mautstellen ist unbedingt eine Servicestelle aufzusuchen. Nachträgliche Zahlungen von zu Hause aus sind teuer
Schwarz/gelbe Bodenmarkierung bedeutet Parkverbot
Privates Abschleppen ist verboten
Während der Fahrt auf der Autobahn im Ausland zeitgerecht nachtanken (oft sind es bis zur nächsten Tankstelle dann doch mehrere Kilometer)
Höchstgeschwindigkeiten: Ortsgebiet 50 km/h, Freiland 90 km/h, Autobahn 130 km/h (bei Regen 110 km/h)

Kinder im Auto - die Tricks für die kalte Jahreszeit

Oft hat unser Nachwuchs ja nicht gerade Lust, längere Autofahrten zurückzulegen. Kaum sitzt man im Auto, kommt auch schon der Satz "Sind wir bald da" (im 10-minütigen Rhythmus), gleich gefolgt von "Ich muss mal Pipi". Um nicht komplett unentspannt und 5 Stunden später am Ziel anzukommen, haben wir hier ein paar Tipps für Sie:

- Ausreichend Getränke und Snacks einpacken (der nächste Stau kommt bestimmt)
- Diverses Unterhaltungsprogramm mitnehmen, wie zum Beispiel Malbücher, Mal-Tafeln, Hörspiele, etc. Größeren Kindern kann auch mit Ratespielen wie "Ich seh´, ich seh´ was du nicht siehst", oder Tiere beschreiben und erraten die Zeit verkürzt werden
- Regelmäßig kleine Pausen und Zwischenstopps einplanen, vielleicht in Verbindung mit Sehenswürdigkeiten am Weg
- Bei Babys oder Kleinkindern das Timing (Schlafzeiten) beachten
- Wenn möglich in der Nacht fahren - dann verschlafen die Kids alles und freuen sich am nächsten Morgen schon auf das Ski fahren
- Warme Decken und eine Thermosflasche mit Tee können bei langen Staus und niedrigen Temperaturen ein unverzichtbarer Begleiter sein
- Während der Fahrt auf der Autobahn im Ausland zeitgerecht nachtanken (oft sind es bis zur nächsten Tankstelle dann doch mehrere Kilometer)

CMS Frog
Besucherzaehler